AllgemeinAußenansichtGrundrissAusstattungPreiseAnreiseKontaktImpressum
KirschweilerFreizeitUmgebungBildergalerieGästebuch



Herzlich willkommen in Kirschweil
er!
 
         

1272 erstmals urkundlich erwähnt, war der Wasserreichtum die Grundlage für die Entwicklung zum „Dorf der Edelsteinschleifer“. Noch heute gibt es ca. 100 edelsteinverarbeitende Betriebe und Goldschmieden in unserem idyllisch gelegenen Schleiferdorf. Einige Edelsteinschleifereien sind zur Besichtigung frei gegeben, auf Anfrage ist auch Hobbyschleifen möglich. Wir vermitteln Ihnen gerne entsprechende Kontakte.

Kirschweiler ist der ideale Ausgangspunkt für Edelstein-, Mineralien-, Schmuck- und Wanderfreunde.

Heute leben in Kirschweiler ca. 1.300 Einwohner. Am Fuße des Wildenburger Königswaldes, nur wenige Kilometer von der Schmuck- und Edelsteinmetropole Idar-Oberstein entfernt, finden Sie bei uns eine beeindruckende Natur mit Wäldern, soweit das Auge reicht, lichte Höhen, schroffe Berghänge und idyllische Flusstäler. Hier kann man nach Herzenslust wandern, die Natur genießen und die Seele baumeln lassen.

Das Wahrzeichen Kirschweilers ist der historische Edelsteinbrunnen, der - gestiftet von den Edelsteinschleifern des Ortes - den Artenreichtum an Mineralien aus aller Welt in einer farbenfrohen Palette widerspiegelt. (Bild rechts)

 



Neben einem Naherholungsgebiet bietet die Umgebung ausgeschilderte Wanderwege mit einer Länge von über 100 Kilometern. Diese führen von Kirschweiler aus z. B. über die historische Kirschweiler Festung, einem bewaldeten Berg hoch über dem Idarbach, auch Hunschrack oder Silberich genannt. Hierbei handelt es sich vermutlich um eine frühgeschichtliche keltische Kultstätte, deren geschichtliche Bedeutung noch nicht erforscht ist.

Zwar sind keine von Menschenhand geschaffene Bauten vorhanden, jedoch ein von der Natur eindrucksvoll geformtes Felsentor.

Zwischen dem Ringkopf und der Kirschweiler Festung verlief eine römische Fernstraße, an der heute noch Spuren aus damaliger Zeit zu finden sind.

Wahrscheinlich haben bereits die Römer hier Edelsteine gefunden, eine mehr als zweitausend Jahre alte Gemme aus Achat im Trierer Landesmuseum zeugt davon. Von der Kirschweiler Festung aus hat man einen herrlichen Fernblick zu den Hochwaldhöhen im Norden und das Nahebergland im Süden.


Im Ort gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen: Golf (9-Loch-Anlage), Tennis, Tischtennis, Schießen, Kegeln u. a.

In nächster Umgebung befinden sich beheizte Hallen- und Freibäder, sowie eine Minigolfanlage.

Natürlich bietet Kirschweiler diverse Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, sowie Restaurants. Nicht zu vergessen: Schmuckgeschäfte, Goldschmieden, Mineralienhändler, Designer - für jeden Geschmack ist das Richtige dabei.